Yoga Angebot

Yin Yoga

„Spüren, Dehnen und Entspannen“

Yin Yoga ist ein ruhiger und meditativer Yogastil, der sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene in die Tiefe geht. Die Übungen werden hauptsächlich im Liegen und Sitzen durchgeführt und zwischen 3 und 5 Minuten lang gehalten. Mit Hilfe der Schwerkraft und durch Entspannen der Muskeln in der Zielregion sinkt der Körper Stück für Stück immer tiefer in die Haltung.

So wird das tiefe Bindegewebe erreicht und sanft gedehnt. Durch Stress, Fehlhaltungen und Bewegungsmangel kann unser Bindegewebe verhärten und verkleben und führt oft zu Schmerzen und Unbeweglichkeit im Körper. Eine regelmäßige Yin Yoga Praxis kann diese Blockaden auf sanfte Art und Weise auflösen und die Geschmeidigkeit und Gelenkigkeit des Körpers erhöhen.

Ganz besonderen Wert legt Paul Grilley, der Pionier des Yin Yogas, bei dem ich diesen wunderbaren Yogastil erlernen durfte, auf die Einzigartigkeit eines jeden Menschen: „Ebenso wie unser Fingerabdruck einzigartig ist, ist auch jeder unserer Knochen einzigartig“. Und daher ist es auch gerade beim Yin Yoga so wichtig, dass wir in unseren eigenen Körper hinein spüren und auf ihn achten, um unsere ganz individuelle perfekte Haltung zu finden, frei von Ästhetik und Leistungsdenken.

Das lange Verweilen und die Stille in den Übungen sowie das Nachspüren zwischen den Übungen laden uns ein, nach innen zu schauen, uns bewusst zu werden, was in unserem Körper, unserer Gefühlswelt und unseren Gedanken vor sich geht. Dabei begegnen wir uns selbst aus einer liebevollen, akzeptierenden und annehmenden Haltung heraus. So können wir loslassen und uns nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf emotionaler und mentaler Ebene von Anspannungen befreien.

Yin Yoga ist der perfekte Gegenpol zu unserem immer stärker Yang dominierten, leistungsorientierten und stressvollen Lebensstil.

Yoga Nidra

„Tiefenentspannen"

Yoga Nidra ist eine Methode zur Tiefenentspannung im Liegen. Ähnlich wie bei einer geführten Meditation wirst du 20 bis 30 Minuten lang angeleitet, deinen Körper und deinen Geist vollkommen zu entspannen. Übungen zur Körperwahrnehmung, Beobachtung des Atems und Visualisierungen sind Teil dieser Praxis. 

Die Yoga Nidra Methode, wie sie heutzutage geübt wird, wurde von Swami Satyananda Saraswati entwickelt. Übersetzt wird Yoga Nidra mit „Yoga Schlaf“. Das Bewusstsein tritt in einen Zustand zwischen Wachen und Schlafen. 

Durch eine regelmäßige Yoga Nidra Praxis können körperliche, emotionale und mentale Anspannungen aufgelöst werden. Zudem berichten Praktizierende über viele weitere positive Wirkungen. Probiere es am besten selbst einmal aus! 

Hatha Yoga

“Für mehr Kraft und Balance im Leben“
Alle körperlichen Yogaübungen stammen aus dem Hatha Yoga, bei dem es darum geht, über den Körper und den Atem den Geist zur Ruhe zu bringen. „Ha“ steht für Sonne und „Tha“ für Mond. Hatha schafft Balance zwischen allen Gegensätzen und führt uns auf dem „goldenen Mittelweg“ (BG 6.16-17)¹ zu mehr Gelassenheit. So können wir durch eine regelmäßige Praxis unser ganz persönliches Gleichgewicht in allen Bereichen unseres Lebens finden.

Vor diesem Hintergrund werden im Hatha Yoga sowohl aktivere Übungen wie Sonnengrüße, Standhaltungen, Balance- und Kraftübungen (Hatha bedeutet auch Kraft, Anstrengung und Hartnäckigkeit), als auch passivere Übungen wie länger gehaltene Dehnungen am Boden oder die Schlussentspannung (Savasana) praktiziert. 

Eine bewusste, ruhige und tiefe Atmung leitet wie ein roter Faden durch dieses Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung, Statik und Dynamik, Annehmen und Loslassen. Auch spielt der Atem, in seiner Funktion als Brücke zwischen Körper und Geist, beim Üben spezifischer Atemtechniken (Pranayama) im Hatha Yoga eine wichtige Rolle.

¹Der „goldene Mittelweg“ wird in den Versen 16 und 17 des 6. Kapitels der Bhagavad Gita, eine der wichtigsten Yoga-Schriften, beschrieben. Hier steht unter anderem: „Ein Yogi isst nicht zu viel und nicht zu wenig, und schläft nicht zu viel und nicht zu wenig.“

Restorative Yoga

Vom „Tun“ ins SEIN
Restorative Yoga ist ein, auf den Lehren des großen Yogameisters B.K.S. Iyengar basierender und von seiner Schülerin – und meiner Restorative-Lehrerin – Judith Hanson Lasater entwickelter Yogastil. Durch die Verwendung von Hilfsmitteln wie Decken, Kissen, Blöcken und Gurten wird der Körper in eine Position gebracht, in der er vollkommen entspannen kann. Die Verweildauer in jeder Position beträgt zwischen 5 und 20 Minuten. Hierdurch soll das Nervensystem in einen parasympathischen Zustand gebracht werden, in dem sich der Geist beruhigem und sich die inneren Heilungskräfte optimal entfalten können.

Restorative Yoga ist für jeden, der Tiefenentspannung erfahren, sein Immunsystem stärken und Burnout oder anderen Stress bedingten Symptomen vorbeugen möchte. Viele Praktizierende berichten über positive Effekte u.a. im Fall von Schlafstörungen, Bluthochdruck und Migräne.

Pranayama

“Die Macht der Atmung“

Gerne setze ich in meinen Yogastunden auch gezielt Yoga Atemübungen (Pranayama) wie die Wechselatmung, die Mond-, die Sonnenatmung oder die Bienen-Atmung ein. Die verschiedenen Atemtechniken haben unterschiedliche Effekte auf unseren Körper und Geist. So können sie zum Beispiel harmonisierend, beruhigend oder aktivierend wirken.  

„Prana“ steht für Lebensenergie und „ayama“ für Ausweitung. Durch das bewusste und gesteuerte Atmen beeinflussen wir unser Nervensystem und können so in unserem Körper und Geist z.B. mehr Entspannung oder mehr Energie erfahren. 

Meditation

“Die Königsdisziplin des Yoga“

Bei der Meditation geht es darum,  über Konzentrationsübungen den Geist zu fokussieren und die Gedanken zur Ruhe zu bringen, um einen veränderten Bewusstseinszustand zu erreichen. Hierzu wird die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Meditationsobjekt gerichtet. Es gibt viele verschiedene Meditationstechniken, z.B. die Beobachtung des Atems, das Rezitieren eines Mantras, geführte Meditationen oder Gehmeditationen. 

Wissenschaftliche Studien belegen viele positive Wirkungen einer regelmäßigen Meditationspraxis auf die körperliche, emotionale und mentale Gesundheit. 

Yoga für Senioren

„Wir sind so jung, wie wir uns fühlen“

Für Yoga sind wir nie zu alt, denn Yoga ist für alle da und jeder kann es praktizieren. Gerade für ältere Menschen kann Yoga ein wunderbarer Zugang zu mehr Lebensqualität sein.

Beim Yoga für Senioren wird jeder genau dort abgeholt, wo er sich gerade befindet. Mit viel Einfühlungsvermögen werden die Übungen an die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer/innen angepasst. Gerne wird auch auf und am Stuhl geübt, dem perfekten Hilfsmittel für eine sichere und gelenksschonende Praxis.

Körperliche Übungen zur Aufrichtung der Wirbelsäule, Mobilisation der Gelenke sowie zur Stärkung und sanften Dehnung der Muskulatur wechseln mit Entspannungsphasen ab. Ziel ist, zum nachhaltigen Wohlbefinden sowie zum Erhalt oder zur Verbesserung der für den Alltag wichtigen Bewegungsabläufe der Praktizierenden beizutragen.

Das gezielte sich etwas Gutes tun, das Erleben von Verbundenheit und Austausch, das bewusste Atmen sowie die Entspannungsübungen können auch zur Auflösung mentaler und emotionaler Anspannungen beitragen. Für viele Menschen ist die zeitlose Wahrheit des Yoga ein Weg, das Älterwerden bewusst wahr und vor allem anzunehmen.

 

Business Yoga

Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter“

Mehr und mehr Unternehmen setzen auf Yoga im Rahmen ihrer betrieblichen Gesundheitsförderung. Eine perfekte Win-Win-Situation, von der jeder einzelne Mitarbeiter persönlich, aber besonders auch der Betrieb als Ganzes profitieren. Alle Personen- und Altersgruppen im Unternehmen können teilnehmen. Vor, während oder nach der Arbeitszeit kann Yoga direkt vor Ort oder online optimal in den Tagesablauf integriert werden. 

 

 

Yoga ist der ideale Ausgleich für die Herausforderungen im Beruf: Bewegung für den Körper und Ruhe für den Geist. Physische, emotionale und mentale Anspannungen können aufgelöst werden. Dies schafft Raum für neue Energie, mehr Kreativität und höhere Konzentrationsfähigkeit. Stress-bedingten Symptomen kann vorgebeugt werden. 

Studien belegen zahlreiche Vorteile für Unternehmen, die Yoga für ihre Mitarbeiter anbieten: Reduktion von krankheitsbedingten Fehlzeiten, erhöhte Leistungsbereitschaft und -fähigkeit des Personals sowie ein verbessertes Betriebsklima durch gesunde und motivierte Mitarbeiter, die sich in ihrem eigenen Körper und im Unternehmen rundum wohlfühlen. 

MEIN ANGEBOT FÜR UNTERNEHMEN

Im Bereich Yoga für Unternehmen biete ich auf die Bedürfnisse und Ziele jedes Unternehmens ausgerichtete, individuell aus meinem Gesamt-Repertoire zusammengestellte Angebote an. Sie können vor Ort beim Kunden oder online durchgeführt werden. Von beispielsweise einer 15-minütigen aktiven Pause direkt am Schreibtisch online, über eine 30-minütige Praxis auf Stühlen in Bürokleidung mit leichten Körperübungen, Atemtechniken und Meditation bis hin zu einer 60-minütigen klassischen Hatha oder Yin Yogastunde auf der Matte und in Sportkleidung vor oder nach der Arbeit. 

Alles ist möglich. Hier ein paar Beispiele:

– Mit Schwung in den Tag: Gelenkmobilisation und dynamisches Yoga für den Morgen

– Aktive Pause – Mit Yoga zu neuer Energie

– Wohltat für Rücken und Nacken: Yoga für einen gesunden, starken und glücklichen Rücken, einen entspannten Nacken und lockere Schultern

– Atemübungen und Meditation zur Stärkung der Konzentrationsfähigkeit

– Mit neuer Kraft voraus: Kräftigende Yogaübungen für starke Beine, Core und Arme 

– Entspannt in den Feierabend: Yoga zum Lösen körperlicher und geistiger Anspannung

Alle Kurse können sowohl für Gruppen als auch in Form von Privatstunden / Personal Training für 1-2 Personen gebucht werden. 

Gerne entwickle ich auch den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden entsprechende Workshops zu bestimmten Themen wie Entspannungstechniken, Glückliche Gelenke“ oder Einführung in die Meditation. Diese können z.B. im Rahmen von Gesundheitswochen angeboten werden. 

Auch bei Events, Tagungen oder Seminaren sorge ich gerne mit Yoga, Atemtechniken oder Meditation für eine erfrischende Abwechslung im Programm. 

Kontaktieren Sie mich gern! 

 

 

 

 

„Tief durchatmen und Kraft tanken im Herzen der Natur“​

Beim Yoga Walk machen wir einen Achtsamkeits-Spaziergang durch die wunderbare Natur, atmen die frische Luft bewusst ein, um unseren Geist frei zu bekommen und unser Immunsystem zu stärken. Wir praktizieren Yogaübungen, Atemtechniken und Meditation, um danach inspiriert und mit neuer Kraft in unseren Alltag zurückzukehren.

Yoga Walks sind zu jeder Jahreszeit etwas ganz Besonderes. Probiere es aus! 

“¿Hablas español?“

Ich habe 14 Jahre lang in Lima, Peru gelebt. Einen Großteil meiner Yoga-Ausbildungen habe ich auf Spanisch absolviert und ich liebe es, Yoga in dieser Sprache zu unterrichten. Wenn auch du Spanisch sprichst, dann probiere doch einmal Yoga auf Spanisch mit mir aus. 

Ich biete mehrere Stunden pro Woche auf Spanisch an: Yin Yoga, Hatha Yoga und Hatha/Yin. Kontaktiere mich gerne für ausführliche Informationen. 

Inspired by Caterina Jochmann Yoga Logo

Yoga chitta vritti nirodhah

Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist.

Patanjali Yoga Sutra 1.2

Scroll to Top